Vortrag und Gespräch im Quartioerkloster

Mittwoch, 8. November 2017, 19.00 Uhr
im Quartierkloster Philadelphia, Tellstrasse 2, 8004 Zürich

(Flyer)

Peter Wild

Die freude an der Vielfalt - Die spiorituellen Spuren in unserer Biographie

 

 Peter Wild ist vielen bekannt durch seine Arbeit in der kirchlichen Erwachsenenbildung (1997 – 2012) mit den Schwerpunkten Meditation und Spiritualität, durch seine Meditationsseminare im Bildungshaus Kloster Kappel und durch seine zahlreichen Bücher. Hinter dieser Tätigkeit steckt eine ganze Biographie – eine Biographie, die von der Spiritualität nie „losgekommen“ ist –, und von dieser Biographie wird er am 8. November erzählen. Ein paar Stationen: Noviziat im Eremitenorden der Kartäuser – 25 Jahre Benediktinermönch im Kloster Einsiedeln – Schulung in der japanischen Zen-Meditation, in der tibetischen Bodhisattva-Meditation, in der Dhikr-Praxis des Sufismus, in der Sephirot-Meditation der Kabbalah und – wie er gern, lachend, hinzufügt – Schulung in der ehelichen Partnerschaft und Schulung durch die tägliche Arbeit. Peter Wild wird aus seinen Erfahrungen erzählen, er liebt es aber auch, mit den Zuhörern ins Gespräch zu kommen. Denn er ist überzeugt, dass jede Lebensgeschichte in Sachen Spiritualität eine vielfältige ist: die Prägungen durch die Familie, die Lehrer und Lehrerinnen, die Einflüsse der Literatur und Filme, die Präsenz der unterschiedlichen Religionen in der heutigen Kultur. Der Abend lädt ein, der eigenen Vielfalt auf die Spur zu kommen.

Suchen